Zur Übersicht Diesen Lehrgang buchen

Buchung

{{form.address}}
{{form.address2}}
{{form.address3}}Standort auf Karte anzeigen

{{form.costs}}

Teilnehmer * Pflichtfelder

Begleitperson hinzufügen
Bitte beachten Sie, dass der Preis pro Person berechnet wird.

Begleitperson {{person.number}} * Pflichtfelder

Hund * Pflichtfelder


Weiteren Hund hinzufügen
Bitte beachten Sie, dass der Preis pro Hund berechnet wird.

weiterer Hund {{dog.number}}* Pflichtfelder


captcha

AlmProjekt®
durch Wissen und Können ganzheitlich begeistern! 

 

 

Der im Jahre 1998 gegründete Schweizerische Verein Wolf People hat im Jahr 2000 für besonders anspruchsvolle, schwer zu vermittelnde Hunde ein außergewöhnliches Pionierprojekt ins Leben gerufen: das AlmProjekt®. Dieses Projekt wird von Hans Schlegel aktiv geleitet und betreut.

 

Wie alles begann ...

Vor 15 Jahren, am 15. August 2000 startete das erste AlmProjekt® in Stoos ob Schwyz. Der im Jahre 1998 gegründete Verein Wolf People lancierte dieses Projekt in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Hundetrainer Hans Schlegel, der bereits viele Erfahrungen in der Resozialisierung von anspruchsvollen Hunden in den USA gesammelt hatte. Seine im therapeutischen Bereich kreierten Lernansätze wie das Longieren 1984, das Duale Lernen 1986 (langsame Ausführungen) und das Soziale Lernen 2002 eroberten die Hundewelt.

Hans Schlegel baute das AlmProjekt® in der Folgezeit kontinuierlich aus und entwickelte dabei einen neuen Tierschutzgedanken: Anspruchsvolle Hunde brauchen – wie alle Lebewesen – Mitgefühl und kein Mitleid. Für sie geeignete Partner zu finden, die bereit sind, ihre Lebensfülle mit ihnen zu teilen, ist das Ziel, das Hans Schlegel mit diesem Projekt verfolgt.

 

Menschen mit Herz und Verstand verbinden!

Es geht nicht darum, Tierheimhunden einfach nur ein neues Zuhause zu geben, so sehr sich Tierschutzorganisationen verständlicherweise auch darüber freuen. Hunde, die beschädigend gebissen haben, brauchen einen authentischen Menschen als Halter und eine langfristige Begleitung. Es ist ein berührendes Abenteuer, sich anspruchsvoller Hunden anzunehmen. Dazu bedarf es jedoch menschlicher Partner, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen, glücklich und zufrieden sind, sich wohlfühlen und sich professionell unterstützen lassen.
Der gesamte Erlös des Jubiläums-Events mit Hans Schlegel fließt in das AlmProjekt®.

Tierheime melden sich bitte bei: verein@wolfpeople.ch 

Inhalt
  • 5 Tage Resozialisierung auf der Alm
    Hotel und Halbpension inbegriffen
  • 1 Lernkontrolltag zum Thema Resozialisierung
  • 3 Tage Intensiv-Workshop Soziales Lernen
    Hotel und Halbpension inbegriffen
  • 12 weitere Lernkontrolltage über ein Jahr (monatlich ein Lernkontrolltag)
    Lernkontrolltage: Gansingen, München und Köln
Erster Schritt: Aussagekräftige Bewerbung

Bei der Bewerbung sind insbesondere anzugeben:

  • Personalien, Beruf, derzeitige berufliche Tätigkeit
  • Erfahrungskompetenz im Umgang mit Hunden
  • Aussagekräftige Motivation zum Lehrgang

Wenn die Bewerbungsmappe überzeugt, wird der Interessent zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Dieses findet regional statt.

Zweiter Schritt: Ausführliches Gespräch bei Ihnen zuhause

In einem ausführlichen Gespräch beim Interessenten zuhause werden die wichtigsten Grundlagen für das zukünftige Leben und die Endplatzierung des Hundes gelegt. Das Ziel der Fachberater ist es, Menschen zu finden, die einen Tierschutzhund mit viel Begeisterung und Freude unter der Anleitung und Betreuung des Hundefachexperten Hans Schlegel außerhalb des Tierheims kennenlernen und übernehmen wollen.

Hinweis

Interessenten, die ins AlmProjekt® einsteigen möchten, melden sich bitte direkt bei Hans Schlegel. Alle Teilnehmer sind sich bewusst, dass das AlmProjekt® stets von Fernsehteams begleitet wird.

Bewerbungsmappe

Interessenten senden ihre komplette Bewerbungsmappe bitte an das Sekretariat des Schweizerischen Vereins Wolf People.

Weitere Informationen für Deutschland und die EU

Interessenten für die Hundetrainerfortbildung für anspruchsvolle Hunde melden sich bitte direkt beim Projektverantwortlichen Hans Schlegel. Für Hundetrainer aus Deutschland gilt die Bewilligung nach §11 als Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildung.

 

ZUM SHOP
Zur Übersicht Diesen Lehrgang buchen
comments powered by Disqus

Inseltraining

hundum gutes Gelingen!

Mehr zum Thema

Den Newsletter Abonnieren

Herzlichen Dank!

Fehler